26.06.2015 Autismus-Betroffene benötigen mehr Unterstützung

autismusschweiz begrüsst die Erkenntnisse aus dem soeben veröffentlichten Forschungsbericht „Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene: Frühkindliche Entwicklungsstörungen und Invalidität“ sowie die Einschätzungen des Bundesrates, dass für Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen Handlungsbedarf vorliegt. Der Elternverein wünscht sich, dass die Umsetzung konkreter Massnahmen zeitnah an die Hand genommen werden soll und wird aus diesem Grund bei der Konferenz der Kantonsregierungen (KdK) und der Regierungen der 26 Kantone vorstellig.

Zum ersten Mal überhaupt existieren wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse über das Leben mit Autismus in der Schweiz. Als Antwort auf das Postulat 12.3672 vom September 2012 von Ständerat Claude Hêche hat der Bundesrat eine Forschungsstudie veröffentlicht, welche die Herausforderungen für Menschen mit einer Autismus-Spektrum-Störung aufzeigt. Der Forschungsbericht enthält acht konkrete Empfehlungen, die in einem ergänzenden Bericht des Bundesrates kommentiert worden sind

Medienmitteilung 26.6.2015